News

Event

Gender Career Management – zweite Veranstaltung für den Peer-to-Peer-Austausch

01.07.2018: Das zweite Peer-to-Peer Treffen am 28. Juni widmete sich erneut dem Thema innovativer Führungsmodelle. Mehr

Rückblick

Gender Career Management – unternehmensübergreifender Peer-to-Peer-Austausch

07.06.2018: Beim ersten Peer-to-Peer Treffen für weibliche (potenzielle) Führungskräfte vom 07. Juni 2018, das von den Partizipations-Expertinnen Martina Handler und Astrid Reinprecht moderiert wurde, tauschten sich 25 Teilnehmerinnen aus unterschiedlichen Unternehmen zu innovativen Führungsmodellen unter dem Aspekt des Gender Career Managements aus. Die beispielgebenden Erfahrungen dreier erfahrener weiblicher Führungskräfte aus unterschiedlichen Unternehmen erwiesen sich dabei als Fundgrube für das wechselseitige Lernen. Mehr

Beratungsangebot

Gender Career Management

05.02.2018: Ihrem Unternehmen mangelt es an Fachkräften? Sie möchten den Erfolg Ihres Unternehmens durch vielfältige Führungsteams verbessern? Im Rahmen des Projekts Gender Career Management können wir Sie dabei unterstützen, den Frauenanteil in Leitungspositionen zu erhöhen. Mehr

Beratungsangebot: Gender Career Management

17.12.2017: In Ihrem Unternehmen mangelt es an Fachkräften? Sie möchten den Erfolg Ihres Unternehmens durch vielfältige Führungsteams verbessern? Im Rahmen des Projekts Gender Career Management können wir Sie dabei unterstützen, den Frauenanteil in Leitungspositionen zu erhöhen. Gemeinsam mit ihren ProjektpartnerInnen kann die ÖGUT Unternehmen und Vereinen kostenlos und maßgeschneidert Beratung und Begleitung zu diesem Thema anbieten. Machen Sie sich einen Termin für ein persönliches Erstgespräch aus! Das Projekt wird vom Europäischen Sozialfonds und vom Sozialministerium finanziert. Mehr

Rückblick

Auftakt des Projekts Gender Career Management

13.12.2017: Wie kann ich den Erfolg meines Unternehmens durch ein vielfältigeres Führungsteam verbessern? Wie kann ich hochqualifizierte Mitarbeiterinnen für mein Unternehmen gewinnen und ihnen Entwicklungsmöglichkeiten anbieten? Diese Fragen und mehr wurden bei der Auftaktveranstaltung des Projektes Gender Career Management am 16. November diskutiert. Spannende Keynotes und Good practice Unternehmen und Gespräche mit ExpertInnen und TeilnehmerInnen rundeten die Veranstaltung ab. Mehr

Medieninformation

ÖGUT-Umweltpreis 2017 – PreisträgerInnen in fünf Kategorien ausgezeichnet

29.11.2017: Ausgezeichnet wurden mit dem ÖGUT-Umweltpreis 2017: Die Stadt Salzburg mit der Quartierssanierung Strubergasse, das Gmundner Bürgerbeteiligungsmodell, der Strategieplan der Stadt Wien „Urban Heat Islands“, Gudrun Senk – Bereichsleiterin bei Wien Energie, die „Rotation Heat Pump“ der ecop Technologies GmbH sowie die Initiative „Klimaschutz im Alltag – Workshops mit Migrantinnen“ der Initiative Peregrina. Mehr

ÖGUT-Umweltpreis 2017

ÖGUT-Umweltpreis 2017: Die Nominierten stehen fest

23.11.2017: Zum 31. Mal zeichnet die ÖGUT heuer die besten Nachhaltigkeitsprojekte mit dem ÖGUT-Umweltpreis aus. Eine unabhängige Jury hat aus 78 Einreichungen die Nominierten zum ÖGUT-Umweltpreis ausgewählt. Mehr

Projektpräsentation

Beatrix Hausner auf der Personal Austria

06.11.2017: ÖGUT-Gender-Expertin Beatrix Hausner wird am 09.11.2017 um 11 Uhr das Projekt Gender Career Management auf der Personal Austria vorstellen. Mehr

Forum

ÖGUT-Expertin Beatrix Hausner beim Women Leadership Forum

19.09.2017: Das WOMEN LEADERSHIP FORUM ist eine Initiative des European Brand Institutes und wurde ins Leben gerufen mit dem Ziel, Women Leadership in Wirtschaft, Wissenschaft & Forschung, öffentlichen Institutionen und der Gesellschaft zu fördern, sowie erfolgreiche Frauen und einflussreiche Männer zu vernetzen um die Innovations- und Wirtschaftskraft Österreichs zu stärken. Mehr

Projektstart

Gender Career Management - Frauen führen, Unternehmen profitieren!

19.09.2017: Die ÖGUT GmbH, EB projektmanagement GmbH und VFQ Gesellschaft für Frauen und Qualifikation mbH entwickeln Beratungs- und Begleitangebote für Betriebe, die Karrieremöglichkeiten von Frauen in Führungspositionen reflektieren und neue Wege zur Unterstützung implementieren. Das Projekt wird im Auftrag vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK) und dem Europäischen Sozialfonds (ESF) durchgeführt. Mehr