ÖGUT Umweltpreis

Partizipation: Gemeinsam eine bessere Zukunft gestalten –
ÖGUT Umweltpreis-Themenfrühstück Teil 2

Der ÖGUT-Umweltpreis ehrt Vorbilder aus Unternehmen, Verwaltung und Zivilgesellschaft, die sich für eine nachhaltige Gesellschaft engagieren. Bis zur Preisverleihung haben Sie die Gelegenheit, die Projekte der Nominierten im Rahmen von Themenfrühstücken kennen zu lernen und sich zu vernetzen.

Beim Themenfrühstück „Partizipation: Gemeinsam eine bessere Zukunft gestalten" präsentieren sich jene Nominierten zum ÖGUT Umweltpreis, in deren Initiativen sich Bürger*innen für Themen der Nachhaltigkeit und des sozialen Miteinanders einsetzen. Das Themenfrühstück bietet einen Raum, um die Initiativen kennenzulernen sowie für die Vernetzung der Teilnehmer*innen mit den Projekten. Bringen Sie sich ein, nutzen Sie die Gelegenheit, sich auszutauschen und Synergien zu finden!

  • Verein Fairkehrswende Wien „Platz für Wien"
    In Zeiten der Klimakrise werden nachhaltige Mobilitätskonzepte gebraucht, Platz für Wien hat durch eine Politisierung von unten in den öffentlichen Diskurs eingegriffen und ein Diskussionsforum unabhängig von Parteipolitik eröffnet.
  • BetreuerinnenCafé Leonstein
    In Österreich arbeiten ca. 85.000 24-Stunden Betreuerinnen aus dem Ausland. Das BetreuerinnenCafé Leonstein ist die erste Initiative, die sich einer Personengruppe widmet, die ansonsten sehr wenig Aufmerksamkeit bekommt. Die Betreuerinnen erleben im Café einen Ort, wo ihre Arbeit geschätzt und wahrgenommen wird und ihr persönliches Erleben Platz findet.
  • DC OG „Youth Codes"
    Die Mobilitätswende braucht das Verständnis und die aktive Mitgestaltung der jungen Generation, um anhaltende Verhaltensveränderungen zu bewirken. Mit dem Projekt „youth codes – Wege zur Mobiliätswende aus der Jugendperspektive" entwickelt Research & Data Competence (RDC) neue Mobilitätsbewusstseinsstrategien & Peer-Learning-Ansätze. Diese werden mit Jugendlichen erprobt, diskutiert und evaluiert.
  • Römerland Carnuntum „Zukunftsrat Römerland Carnuntum"
    Mit dem Zukunftsrat wird die Zusammenarbeit von Politik und Zivilgesellschaft neu gedacht. Er blickt über den „Tellerrand der Gegenwart" hinaus, um visionäre Lösungen zu erarbeiten.
  • Gemeinde Kirchham „Nachhaltiges Kirchham"
    Im Rahmen einer Bürger*innenbeteiligung wurde für die Initiative „Nachhaltiges Kirchham" in Workshops zur Mitgestaltung eingeladen. Als Ergebnis wurden mehr als 20 nachhaltige Aktionen entwickelt. Ziel des Projekts ist, dass die Menschen nicht nur dann nachhaltig leben, wenn eine Aktion läuft, sondern dass sie Nachhaltigkeit in ihren Alltag integrieren.

Durch die Veranstaltung führt Astrid Reinprecht, Leiterin des ÖGUT-Themenbereichs Partizipation. Ihren Fokus wird sie dabei auf folgende Fragestellungen legen:

  • Gordischer Knoten „Aktivierung": Wie schaffen wir es, dass sich breite Bevölkerungsteile für ein Vorhaben oder ein Projekt engagieren?
  • Wie können wir dabei auch oft „vergessene" Zielgruppen einbeziehen?
  • Welche zielgruppenspezifische Kommunikation brauchen wir dafür (soziale Medien, Mundpropaganda...)?
  • Welche Rolle spielt die politische oder offizielle Ebene? Inwiefern muss diese mitgenommen werden?
  • Welche spezifischen Herausforderungen stellt die Corona-bedingte Notwendigkeit zur sozialen Distanzierung für Beteiligung? Was braucht der Umstieg auf digitale Mittel, um eine qualitätsvolle und inklusive Partizipation zu ermöglichen?

Anmeldung

Die Anmeldung ist bis 01. März 2021 möglich, die Teilnahmezahl ist beschränkt.

Der ÖGUT Umweltpreis

Zum 34. Mal zeichnet die ÖGUT die besten Nachhaltigkeitsprojekte mit dem ÖGUT-Umweltpreis aus. Eine unabhängige Jury hat aus 100 Einreichungen die Nominierten zum ÖGUT-Umweltpreis ausgewählt. Gesucht wurden Lösungen für die Stadt der Zukunft und die nachhaltige Kommune, gute Beispiele gelebter Bürger*innenbeteiligung, ressourceneffiziente Betriebe und Frauen mit Karriere im Bereich der Umwelttechnik. Die Preisverleihung wurde Corona-bedingt vom November 2020 in das Frühjahr 2021 verlegt (Infos folgen noch).

Weitere Infos über alle Nominierten zum ÖGUT Umweltpreis

Die ÖGUT-Themenfrühstücke

Das Themenfrühstück ist ein etabliertes Veranstaltungsformat der ÖGUT, aktuell findet es im Netz statt: Das Frühstück geht daher auf Distanz, Wissenstransfer und Vernetzung bleiben.

Teilen

auf Google+ teilen auf Facebook teilen auf Twitter teilen auf LinkedIn teilen per RSS teilen