ÖGUT-Umweltpreis 2020

Nachhaltigkeit hat einen Preis: Ausschreibung zum ÖGUT-Umweltpreis 2020 ist offen!

Die Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) ruft Vorbilder, Pioniere und Innovator*innen auf, ihre Ideen und Projekte für Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit bei der 34. Auflage des ÖGUT-Umweltpreises ins Rennen zu schicken. Die Preisträger*innen in den fünf Kategorien dürfen sich auf insgesamt 22.000 Euro Preisgeld freuen.

Mit dem ÖGUT-Umweltpreis werden innovative Produkte, Dienstleistungen, Initiativen und Projekte gesucht, die sich mit großen Fragen unserer Zeit befassen, wie z. B.: Wie können wir unseren ökologischen Fußabdruck verkleinern? Wie schaffen wir die Bewältigung der Klimakrise? Wie stärken wir den sozialen Zusammenhalt? Die ÖGUT bietet den Nominierten und Preisträger*innen eine Bühne vor einer breiten Öffentlichkeit und Vernetzungsmöglichkeiten mit Nachahmer*innen, Neugierigen und künftigen Kooperationspartner*innen.

ÖGUT-Umweltpreis - Frauen in der Umwelttechnik

Frauen in der Umwelttechnik (mit Unterstützung des BMK)

Frauen vor! Der ÖGUT-Umweltpreis für „Frauen in der Umwelttechnik" wird an Expertinnen im Bereich angewandter umweltbezogener Forschung und Technologieentwicklung in Österreich vergeben, die in einem schwierigen Umfeld ihre Kompetenz zeigen und Karriere machen.

Preisgeld: 5.000 EUR

ÖGUT-Umweltpreis - Nachhaltige Kommune

Nachhaltige Kommune (mit Unterstützung des Städtebunds)

Städte und Gemeinden sind aufgrund der unmittelbaren Auswirkungen auf das Leben der Bürger*innen für eine nachhaltige Entwicklung Österreichs von besonderer Bedeutung. In dieser Kategorie werden vorbildhafte Projekte und Vorhaben auf kommunaler Ebene im Sinne einer umfassenden nachhaltigen Kommunalentwicklung ausgezeichnet.

Preisgeld: 5.000 EUR

ÖGUT-Umweltpreis - Partizipation und zivilgesellschaftliches Engagement

Partizipation und zivilgesellschaftliches Engagement (mit Unterstützung des BMK)

Der ÖGUT-Umweltpreis dieser Kategorie zielt in zwei Richtungen: es werden herausragende Partizipationsprojekte und zivilgesellschaftliche Initiativen ausgezeichnet, in denen öffentliche Anliegen in innovativer und vorbildhafter Weise verhandelt und umgesetzt werden bzw. wurden.

Preisgeld: Partizipation EUR 2.500 EUR / Zivilgesellschaftliches Engagement 2.500 EUR

ÖGUT-Umweltpreis - Innovation und Stadt

Innovation und Stadt (mit Unterstützung des BMK)

Die höhere Nutzungs- und Infrastrukturdichte in Städten birgt das Potenzial für eine sektorübergreifende Integration der Bereiche Energie, Verkehr, Gebäude, Wirtschaft und Landwirtschaft. In dieser Kategorie stehen Projekte im Zentrum, die Dekarbonisierungsstrategien im urbanen Umfeld für diese Bereiche entwickeln und vorantreiben.

Preisgeld: 5.000 EUR

ÖGUT-Umweltpreis - World without waste

World without waste (mit Unterstützung von Coca-Cola)

Ausgezeichnet werden in dieser Kategorie Projekte und Unternehmen, die aktiv an der Reduktion des Abfallaufkommens in der Produktion arbeiten und dafür Lösungen für eine Produktion von morgen entwickelt haben.

Preisgeld: 2.000 EUR

Die Einreichung besteht aus einer Projektbeschreibung, der Darstellung des Innovationsgehalts, der Beitrag zur Nachhaltigkeit und einer Auflistung der Projektbeteiligten.

Sonderpreise lebensart und businessart

Alle Einreichungen gehen auch an den Start für die Auszeichnung mit den Sonderpreisen lebensart und businessart, dotiert mit einem Medienpaket der beiden renommierten Nachhaltigkeitsmagazine.

Einreichung

Um mit Ihrer Einreichung zu starten, gehen Sie bitte auf umweltpreis.oegut.at. Hier finden Sie alle weiteren Unterlagen und Infos. Bewerbungen sind bis 18. Oktober 2020 möglich.

Die Formulare und Vorlagen erhalten Sie nach Registrierung. In der Kategorie "Frauen in der Umwelttechnik" ist ein Leitfaden auszufüllen, bestehend aus einer Darstellung des Karriereweges (max. 1 Seite), den aktuellen Arbeitsschwerpunkten (max. 1,5 Seiten) sowie Informationen zur Person (max. 1,5 Seiten). Bei allen anderen Kategorien besteht der Einreich-Leitfaden aus einer Projektbeschreibung, einer Darstellung der erzielten Wirkung sowie des Vorbildcharakters des Projekts bzw. dem Beitrag zu Innovation und Nachhaltigkeit, einer Auflistung der Projektbeteiligten und einer kurzen Zusammenfassung (insgesamt max. 4 Seiten).

Jury

Die Entscheidung über die Auszeichnungen wird von zwei unabhängigen Expert*innenjurys getroffen.

Preisverleihung

Die Preisverleihung findet im Rahmen des ÖGUT-Jahresempfangs am 26. November 2020 statt – in welcher Form genau, wird der aktuellen Pandemie-Lage angepasst.

Kontakt

Für Fragen steht unser ÖGUT-Umweltpreisteam jederzeit gern zur Verfügung: umweltpreis@oegut.at

Sie sind herzlich eingeladen, die Ausschreibung an Interessierte in Ihrem Wirkungsbereich weiterzuleiten. Wir freuen uns sehr über jedes Projekt, das das Ziel einer nachhaltigen Gesellschaft unterstützt!