News

Veränderung Bewegen

E-Carsharing im Wohnbau: Klimaziele, Wohnkomfort und gute Nachbarschaft

23.03.2020: Das Projekt „Veränderung bewegen“, das von der ÖGUT gemeinsam mit wohnbund:consult, dem VCÖ, crossconncet, Mediaproductions und Caruso Carsharing durchgeführt wurde, motiviert dazu, E-Carsharing in Wohnhausanlagen einzurichten – sei es im Zuge der Sanierung, bei der Nachverdichtung oder im Neubau. In Interviews und bei Vernetzungs-Veranstaltungen wurden Bauträger zu ihren Erfahrungen und Herausforderungen in der Umsetzung befragt. Zielgerichtet informieren können sich Wohnbauträger nun über die Plattform www.veraenderung-bewegen.at Mehr

Expertin am Wort

"Nachhaltiges Bauen rechnet sich": Inge Schrattenecker im Interview in der Presse

26.02.2020: Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit sind kein Widerspruch, argumentiert Inge Schrattenecker, stellvertretende Generalsekretärin der ÖGUT und Leiterin des Programms klimaaktiv Bauen und Sanieren in „Die Presse Immobilien“. Die bald 1000 klimaaktiv-Gebäude in Österreich zeigen, wie es gehen könnte. Mehr

klimaaktiv

klimaaktiv Auszeichnung für ökologische und energieeffiziente Gebäude

21.02.2020: Bundesministerin Leonore Gewessler (BMK) zeichnete 31 nachhaltige Gebäude aus. Die Projekte aus dem Programm klimaaktiv Bauen und Sanieren und der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (ÖGNB) wurden für ihre herausragende Leistung in Sachen Ökologie und Energieeffizienz prämiert. Mehr

Experte am Wort

"Lebensstiländerung nötig": Hannes Warmuth stellt Klimarechner EU Calc in APA Science vor

13.02.2020: Über drei Jahre hinweg hat ein großes Forschungsteam an einem neuen Simulationsmodell zu Europas CO2-Ausstoß gearbeitet. Am 14. Februar wird der "EU Calculator" (EUCalc) u.a. in Wien vorgestellt. Im Vorfeld wurde Hannes Warmuth von APA Science dazu interviewt. Mehr

Stadt der Zukunft Themenworkshop

Wie managen wir Energie-Gebäudedaten in der Stadt der Zukunft? Und was machen wir daraus?

28.01.2020: Beim Stadt der Zukunft-Themenworkshop „Urban Data Management“ stellte Hannes Warmuth die vorläufigen Ergebnisse des Projektes IEA EBC Annex 70 zu tatsächlichen Energieverbräuchen in Gebäuden vor. Der ÖGUT-Experte präsentierte dabei unter anderem die Ergebnisse einer Befragung, wie die Energieverbrauchsdaten in Gebäuden genutzt werden oder werden könnten. Zudem vermittelte er den interessierten ZuhörerInnen Learnings aus dem Prozess „Open FTI Data“, bei dem es um den Erfahrungsaustausch mit Open-Data-PionierInnen ging. Mehr

BauZ! 2020

Save the Date: Gemeinsame Gebäude-Auszeichnung von ÖGNB und klimaaktiv auf dem BauZ!-Kongress am 20. Februar 2020 in Wien

19.12.2020: Auch im Jahr 2019 war Wiens Bauwirtschaft im klimagerechten Bauen durchaus aktiv: Und so können ÖGNB und klimaaktiv erneut zahlreiche Projekte auszeichnen, die erfolgreich umfassende Nachhaltigkeitskriterien in der Planung bzw. in der Bauausführung angewendet haben. Mehr

ÖGUT-ExpertInnen am Wort

Heizen und Kühlen mit Umgebungswärme in der Stadt? Gerhard Bayer und Bianca Pfefferer im Umweltjournal über Chancen und Hürden

13.12.2019: Heizen mit Erdgas trägt zum Klimawandel bei. Durch den Klimawandel steigt wiederum der Bedarf an Klimaanlagen und damit Energie. Eine Möglichkeit wäre es, statt Erdgas die Umgebungswärme zum Heizen und Kühlen zu nutzen: Im Sommer wird Umgebungswärme durch Geothermiebohrungen in der Erde gespeichert, was einen Kühleffekt hat, und im Winter kann mit dieser Wärme geheizt werden. Mehr

ÖGUT-Themenfrühstück

Rückblick: ÖGUT-Themenfrühstück "Sanierungsfahrplan für Immobilien"

24.10.2019: Nach zwei Impulsvorträgen diskutierten knapp 30 TeilnehmerInnen aus der Immobilien- und Finanzbranche über die notwendigen Voraussetzungen von Bestandsimmobilien zur Erreichung einer Umweltzeichen-Zertifizierung eines Immobilienfonds. Mehr

Bauträgerfrühstück

Rückblick: Bauträgerfrühstück "e-Mobilität im Wohnbau"

23.10.2019: Etwa 60 Bauträger und Mobilitätsinteressierte diskutierten in St. Pölten Fragen zur Ausstattung von Wohngebäuden in Neubau und Bestand mit Ladeinfrastruktur für e-Mobilität. Rückblick und Vortragsunterlagen sind online. Mehr

Staatspreis

Staatspreis Architektur & Nachhaltigkeit 2019 vergeben

08.10.2019: Acht herausragende Bauprojekte von Nachhaltigkeitsministerin Maria Patek mit dem Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Die prämierten Projekte liefern Umsetzungsbausteine für die Zukunft und sind beispielgebend dafür, dass Baukultur und Klimaschutz kein Widerspruch sind. In der bisherigen Geschichte des Staatspreises gab es insgesamt knapp 500 Einreichungen. In die engere Auswahl - und damit auf die „Shortlist“ für die begehrte Auszeichnung - schafften es mit der nun sechsten Auflage 73 Projekte. 2019 konnten erstmals ebenso viele Sanierungsprojekte wie Neubauten ausgezeichnet werden. Ganz stark vertreten sind Bildungsbauten. Mehr