News

Fragebogen

Umfrage: Digitales Arbeiten und Homeoffice. Was braucht es in der Zukunft? Teilnahme bis 5. November 2021

© Anna Shvets/Pexels 19.10.2021: Die Covid-19-Pandemie beschleunigte die Notwendigkeit der Digitalisierung und Homeoffice wurde DIE Lösung. Um dieser Entwicklung und der digitalen Zukunft vorbereitet zu begegnen, startete ÖGUT gemeinsam mit den Partnerinnen Marita Haas und Katharina Mader das Projekt „Digitales Arbeiten in der Krise“. Das Projekt folgt einem partizipativen Forschungsansatz und bezieht Betriebsrät*innen und Mitarbeiter*innen mit ein. In einem ersten Schritt findet eine anonyme Umfrage statt. Bitte nehmen Sie teil! Mehr

Expertin am Wort

Gender & Diversitäts-Expertin Beatrix Hausner im energie-Report zum Thema „Ablegen von stereotypen Vorstellungen“

01.10.2021: Der Energiesektor befindet sich weltweit im Umbruch. Neue Technologien, Geschäftsmodelle und ein gesellschaftlicher Wandel erfordern mehr Flexibilität und eine ganzheitliche Denkweise. Das hat auch Einfluss auf eine männerdominierte Arbeitswelt. Mehr

Expertin am Wort

Katharina Muner-Sammer über „Grüne Spar- und Giroprodukte“

28.09.2021: Für das „Original Magazin“ hat Sustainable-Finance-Expertin Katharina Muner-Sammer über „Sparen in grün“ geschrieben. Sie gibt dabei einen Überblick über nachhaltige Spar- und Giroprodukte. „Im Grunde gibt es für fast alle Produkte und Dienstleistungen im täglichen Bedarf eine nachhaltigere Version. Bei der Geldveranlagung ist dieses Wissen noch nicht so stark durchgedrungen. Dennoch hat sich in diesem Bereich in den letzten Jahren viel getan, sowohl auf der Angebots- als auch auf der Nachfrageseite“, schreibt Muner-Sammer. Mehr

Expertin am Wort

Wie grün sind Versicherungen in Österreich

Susanne Hasenhüttl 24.09.2021: ÖGUT-Green-Finance-Expertin Susanne Hasenhüttl gibt in der aktuellen Ausgabe von BUSINESSART (03/2021) einen Überblick, in welchen Bereichen Versicherungen bereits nachhaltige Produkte anbieten und wo es noch Nachbesserungen braucht. Mehr

Experte am Wort

Gerhard Bayer über die Zukunft des Heizens in der Stadt

Gerhard Bayer 23.09.2021: In der aktuellen Ausgabe des Magazins LEBENSART (04/2021) beschreibt ÖGUT-Experte Gerhard Bayer Szenarien, wie wir in Zukunft in der Stadt heizen werden. Denn schon 2040 soll kein fossiles Gas mehr für Heizungen zur Verfügung stehen. Was sind die Alternativen? Wer ist für den Umstieg verantwortlich? Mehr

Online-Expert:innenumfrage

Tech4Green – Disruptive Technologien für eine nachhaltige Produktion

© Petra Blauensteiner, Pixabay/Gerd Altmann 23.09.2021: Im Fokus dieser Umfrage, die sich an Technologie-Expert:innen in Unternehmen und Forschungsinstitutionen richtet, steht die Recherche disruptiver Technologien für die nachhaltige Sachgüterproduktion. Ziel ist es einen Beispielkatalog für disruptive Technologien zu entwickeln sowie notwendige Rahmenbedingungen herauszuarbeiten. Die Teilnahme ist noch bis 15.10.2021 möglich. Mehr

Rückblick Innovationswerkstatt

Power2Regions: Auftakt mit der Innovationswerkstatt

23.09.2021: Wie können wir Menschen begeistern, mit uns gemeinsam die Zukunft klima- und menschenfreundlich zu gestalten? 2 ½ Tage lang kamen insgesamt 16 engagierte Macher:innen aus verschiedenen Bereichen und Regionen Österreichs zusammen. Sie lernten Methoden kennen, die Menschen in ein produktives Miteinander bringen und entwickelten zugleich eigene Projektvorhaben weiter. Mehr

Crowdinvestment

Crowd4Climate: Neue Investitionsmöglichkeit - Solaranlage für Naturschutzgebiet Luwire (Mosambique)

© Burrard-Lucas.com 03.09.2021: Über die österreichische Crowdinvesting-Plattform Crowd4Climate kann in internationale Projekte investiert werden, die ökologisch, sozial und nachhaltig sind. Derzeit stehen vier Investitionsmöglichkeiten zur Wahl. Crowd4Climate ist die einzige Green-Finance-Plattform, die das Thema „Klimaschutz" als Kriterium für die angebotenen Investitionsprojekte hat. Bereits ab einem Betrag von 250 € können Investor*innen klimarelevante Projekte unterstützen. Mehr

Konsultation

Öffentliche Konsultation zur Ausrichtung und Prioritätensetzung der Geothermieforschung in Österreich. Die Einreichfrist für Diskussionsbeiträge und Stellungnahmen verlängert bis 10. September

© Silenos Energy Geothermie Garching an der Alz GmbH und Co KG 31.08.2021: In einem mehrstufigen, partizipativen Prozess können Vertreter*nnen von Unternehmen, Forschung und Wissenschaft sowie Verbänden Anregungen und Beiträge zur Ausrichtung der Forschungs- und Innovationsagenda in der Geothermie einbringen. Damit sollen Wege aufgezeigt und beschritten werden, wie Technologien und vor allem heimische Unternehmen in diesem Bereich weiter vorangebracht werden können. Mehr

Gender & Diversität

Neues Projekt: Digitales Arbeiten in der Krise. Für eine gender- und diversitätsfreundliche Homeoffice-Kultur

18.08.2021: Dieses Forschungsprojekt mit einem partizipativen Forschungsansatz mittels Action Research soll Arbeitnehmer*innen und Arbeitgeber*innen dabei unterstützen, den passenden Weg für eine gender- und diversitätsfreundliche „neue“ digitale Arbeitskultur während und nach der Pandemie zu finden. Mehr