News

Presseaussendung

Solardach für indisches Unternehmen – Crowdinvesting-Kampagne gestartet!

31.03.2020: Gefördert durch die „Crowd“ soll die Stromversorgung einer indischen Baumwoll-Spinnerei auf saubere Solarenergie umgestellt werden. Das Unternehmen profitiert dabei durch niedrigere Stromrechnungen, die Crowd-InvestorInnen durch eine Rendite von 6 % pA und das Klima, indem 89 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden. Auf der Plattform Crowd4Climate sind Einzelinvestitionen schon ab 250 Euro möglich. Umgesetzt wird das Projekt von einer deutsch-indischen Firmenpartnerschaft Mehr

Projektergebnisse

Nano-Teilchen im Recyclingprozess: Es braucht mehr Forschung und Kooperation

© Ermanno Ferrarini/Pixabay 30.03.2020: Für mehr Stabilität, UV-Schutz oder einfach für die Farbe: In den letzten Jahren werden immer mehr Kunststoffe mit Nano-Materialien aufgepeppt. Im Projekt Nano Cycle untersuchte die ÖGUT gemeinsam mit AIT und uba, wie sich dies auf die österreichischen Recycling-Kreisläufe auswirkt. Auch die Gesundheitsrisken wurden dabei bewertet. Das Fazit: Aktuell gibt es kaum Hinweise auf Gefahren für Mensch und Umwelt, es braucht jedoch mehr Forschung und Kooperation zwischen Herstellung und Recycling. Mehr

Crowd4Climate

Solardach für indisches Unternehmen – Crowdinvesting-Kampagne gestartet!

© Provotek/MinSolar 30.03.2020: Gefördert durch die „Crowd“ soll die Stromversorgung einer indischen Baumwoll-Spinnerei auf saubere Solarenergie umgestellt werden. Das Unternehmen profitiert dabei durch niedrigere Stromrechnungen, die Crowd-InvestorInnen durch eine Rendite von 6 % pA und das Klima, indem 89 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden. Auf der Plattform Crowd4Climate sind Einzelinvestitionen schon ab 250 Euro möglich. Umgesetzt wird das Projekt von einer deutsch-indischen Firmenpartnerschaft. Mehr

ÖGUT-Expertinnen am Wort

Nachhaltige Finanzen: Susanne Hasenhüttl und Katharina Muner-Sammer in den Medien

© Petra Blauensteiner/ÖGUT 27.03.2020: Nach der erfolgreichen Veranstaltung „Grünes Geld für Grüne Investitionen“ am 25. Februar 2020 wurden die ÖGUT-Finanzexpertinnen Susanne Hasenhüttl und Katharina Muner-Sammer in mehreren Medien zum Umweltzeichen für Sparbücher bzw. generell zu aktuellen Entwicklungen im nachhaltigen Finanzsektor zitiert, darunter auch in Ö1 und den Vorarlberger Nachrichten. Mehr

Gelingensfaktoren sozial-ökologischer Transformation

Den „Change Makers“ unter die Arme greifen: Erfolgsfaktoren für sozial-ökologischen Wandel

© ÖGUT/Petra Blauensteiner 26.03.2020: Auch wenn die Corona-Krise derzeit klar im Fokus steht, gilt es zukünftig die Klimakrise und Energiewende zu bewältigen – und dazu muss sich die Gesellschaft in Richtung Nachhaltigkeit verändern. Im Projekt „Gelingensfaktoren sozial-ökologischer Transformation“, das vom BMNT (nun BMK) in Auftrag gegeben wurde, erforschte die ÖGUT, welche Faktoren den Wandel begünstigen und welche Weichen die Politik stellen sollte. Empfehlungen an die Politik wurden nun in einem Factsheet zusammengefasst. Mehr

Verlängerung der Einreichfrist

LandLuft Baukulturgemeinde-Preis 2021: Einreichfrist bis 31. Mai verlängert

26.03.2020: Bereits zum vierten Mal in zwölf Jahren kürt LandLuft 2021 baukulturaffine Gemeinden. Der Preis zeichnet jene Kommunen aus, in denen die Umsetzung von intelligenten und nachhaltigen Projekten einen hohen Stellenwert einnimmt. Im Zentrum des Baukulturgemeinde-Preises steht vorbildlich gelebte Baukultur. Nicht nur realisierte Bauten und Ensembles sondern auch Prozesse, die einen positiven Beitrag zur räumlichen Entwicklung leisten, sind gesucht. Mehr

Veränderung Bewegen

E-Carsharing im Wohnbau: Klimaziele, Wohnkomfort und gute Nachbarschaft

© Pixabay/andreas160578 23.03.2020: Das Projekt „Veränderung bewegen“, das von der ÖGUT gemeinsam mit wohnbund:consult, dem VCÖ, crossconncet, Mediaproductions und Caruso Carsharing durchgeführt wurde, motiviert dazu, E-Carsharing in Wohnhausanlagen einzurichten – sei es im Zuge der Sanierung, bei der Nachverdichtung oder im Neubau. In Interviews und bei Vernetzungs-Veranstaltungen wurden Bauträger zu ihren Erfahrungen und Herausforderungen in der Umsetzung befragt. Zielgerichtet informieren können sich Wohnbauträger nun über die Plattform www.veraenderung-bewegen.at Mehr

CSR Guide

Präsentation CSR Guide 2020

26.02.2020: Der neu erschienene CSR Guide 2020 zeigt in seiner mittlerweile elften Ausgabe: Das Thema CSR ist so lebendig wie schon lange nicht mehr. Der Klimawandel rückt aus den Schlagzeilen in die politische Mitte und verändert die Gesellschaft. Greta Thunberg und Friday For Future haben zu Wahlerfolgen der grünen Parteien und letztendlich zur Regierungsbeteiligung in Österreich beigetragen. Überraschend populär sind hierzulande nun auch die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, SDGs) geworden. Mehr als 160 der im CSR Guide vertretenen Unternehmen haben per Fragebogen Ziele genannt, für deren Umsetzung sie sich engagieren wollen. Geprägt ist die CSR-Landschaft zudem von Social Business, also von Neugründungen, deren Unternehmenszweck ein sozialer oder ökologischer ist – etwa hinsichtlich Bildung, Integration, Arbeitsplätze oder Green Tech. Mehr

Expertin am Wort

"Nachhaltiges Bauen rechnet sich": Inge Schrattenecker im Interview in der Presse

© Renate Schrattenecker-Fischer 26.02.2020: Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit sind kein Widerspruch, argumentiert Inge Schrattenecker, stellvertretende Generalsekretärin der ÖGUT und Leiterin des Programms klimaaktiv Bauen und Sanieren in „Die Presse Immobilien“. Die bald 1000 klimaaktiv-Gebäude in Österreich zeigen, wie es gehen könnte. Mehr

Veranstaltungsrückblick

Vom Sparbuch bis zum Fonds: Geld für Nachhaltigkeit arbeiten lassen

26.02.2020: Im Rahmen der Veranstaltung „Grünes Geld für Grüne Investitionen“ wurde das erste mit dem Österreichischen Umweltzeichen zertifizierte Sparbuch vorgestellt. Doch auch Nachhaltige Fonds und weitere Finanzprodukte sowie die aktuellen Trends im Bereich Green Finance waren Thema der Veranstaltung, die von ÖGUT und VKI im Auftrag des BMK organisiert wurde. Mehr