Themenworkshop

Stadt der Zukunft Themenworkshop „Beiträge aus Forschung und Innovation zur Urbanen Wärmewende“

Die Veranstaltung ist Teil der Themenworkshop-Reihe Stadt der Zukunft in der Praxis, in der anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungsergebnisse aus dem BMK-Forschungsprogramm „Stadt der Zukunft“ vorgestellt und diskutiert werden.

Vor dem Hintergrund der Umsetzung der Energiewende gemäß der österreichischen Klima- und Energieziele, die auf eine Klimaneutralität Österreich bis zum Jahr 2040 verweisen, bedarf es neuer Lösungen für die Bereitstellung von Heizwärme und Warmwasser im Gebäudesektor.

In österreichischen Städten wird aktuell ein Großteil der Wohnungen mit fossilen Energieträgern beheizt. In Zukunft müssen diese vollständig durch alternative Lösungen ersetzt werden. In Wien wurde mit der Festlegung von Klimaschutzgebieten bereits ein erster Schritt in Richtung „phase out" von Erdgas gesetzt. Für die bestehenden fossilen Erdgas- bzw. Erdöl-Heizungssysteme in urbanen Gebieten müssen nun nachhaltige Alternativen der Wärmeversorgung entwickelt werden.

Neue technologische und innovative Lösungen gesucht

Die urbane Wärmewende bedarf neuer technologischer und innovativer Lösungen sowie nachhaltiger Konzepte zur ganzheitlichen Betrachtung im Sinne eines integrierten Energiesystems. Dabei geht es unter anderem um die effektive Nutzung erneuerbarer Energieträger wie Solarenergie und Erdwärme, die Erschließung von Abwärmequellen und die Einbindung von (Wärme-)Speichersystemen ins Energienetz. Wärmepumpen können als Bindeglied zwischen Wärme- und Stromsektor eine wesentliche Rolle bei der Sektorkopplung spielen. Städtische Energiekonzepte, energieorientierte Stadtplanung sowie eine ganzheitliche Betrachtung von (leitungsgebundener) Wärme- und Kälteversorgung stellen die Grundlage zur Umsetzung der Wärmewende dar.

Veranstaltungsreihe „Stadt der Zukunft in der Praxis"

Bei diesem „Stadt der Zukunft"-Themenworkshop werden aktuelle Ergebnisse aus der Forschung und Technologieentwicklung im Bereich nachhaltiger urbaner Wärmeversorgung vorgestellt und mit ExpertInnen diskutiert.

Programm und Anmeldung

Moderation: Hannes Warmuth, ÖGUT – Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik

Teilen

auf Google+ teilen auf Facebook teilen auf Twitter teilen auf LinkedIn teilen per RSS teilen