Event

Rückblick: Auftaktveranstaltung: Vorzeigeregion Energie – Energieinnovationen „made in Austria“

Die FTI-Initiative „Vorzeigeregion Energie“ des Klima- und Energiefonds startete am 21. November 2018 mit einer gut besuchten Auftaktveranstaltung in der Messe Wien. Die ÖGUT unterstützt den Klima- und Energiefonds als Teil der Begleitforschung bei der Kommunikation des Projekts und bei der Durchführung von Programmveranstaltungen, so auch bei der Auftaktveranstaltung.

Nach der Eröffnung durch Sektionschef Christian Weissenburger (BMVIT) und Theresia Vogel, Geschäftsführerin Klima- und Energiefonds, hielt der stellvertretende EU-Generaldirektor Patrick Child einen Vortrag über die weltweite Forschungsinitiative „Mission Innovation". Anschließend fand eine angeregte Podiumsdiskussion mit VertreterInnen der drei Vorzeigeregionen statt. Weitere Informationen finden Sie in der Pressemeldung vom 22. November (Link unterhalb).

In der „Vorzeigeregion Energie" werden mit innovativen Energietechnologien aus Österreich Musterlösungen für intelligente, sichere und leistbare Energie- und Verkehrssysteme der Zukunft entwickelt und demonstriert. Im Mittelpunkt steht ein effizientes Zusammenspiel von Erzeugung, Verbrauch, Systemmanagement und Speicherung in einem für alle Marktteilnehmer optimierten Gesamtsystem mit zeitweiser regionaler Versorgung durch bis zu 100 % erneuerbare Energien.

Die FTI-Initiative „Vorzeigeregion Energie" ist ein zentrales Instrument zur Umsetzung von #mission2030 - der Klima- und Energiestrategie der österreichischen Bundesregierung.

Vorzeigeregion Energie – es geht los! (Pressemeldung vom 22. November 2018 /Klima- und Energiefonds)

Teilen

auf Google+ teilen auf Facebook teilen auf Twitter teilen auf LinkedIn teilen per RSS teilen