News

27.02.2015

ÖGUT-Themenfrühstück: Energiebesteuerung in Österreich - Grundlagen und Ansatzpunkte

Durch die Talfahrt des Ölpreises bleibt derzeit kein Stein auf dem anderen. Auf europäischer Ebene ist die Notwendigkeit einer Energiewende unbestritten. Die mittel- und langfristigen EU Klima- und Energieziele bilden den Rahmen für die Energiepolitik auf nationaler Ebene. In Österreich steht derzeit die Umsetzung des Energieeffizienzgesetzes im Fokus. Gleichzeitig  wird intensiv an einer Steuerreform gearbeitet.
Beim Themenfrühstück am 27. Februar wurden diese Themen im Zusammenhang mit Energiebesteuerung  erörtert.
25.02.2015

Bürgerinnenrat: "Frau sein in Wien"

Am 13. und 14. Februar 2015 fand der erste Bürgerinnen-Rat in Wien statt. Auf Einladung der Stadträtin Sandra Frauenberger diskutierten 16 per Zufallsauswahl ausgewählte in Wien lebende Frauen darüber, was aus Ihrer Sicht passieren muss, um eine Gleichstellung zwischen Frauen und Männern in allen Bereichen zu erreichen. Der Bürgerinnen-Rat wurde von den ÖGUT-Expertinnen Lisa Purker und Martina Handler moderiert.
24.02.2015

Ergebnisse des Projekts "Energieflüsse in Bürogebäuden" online

20 Bürogebäude im Raum Wien wurden hinsichtlich ihres tatsächlichen Energieverbrauchs (Ist-Verbrauch), unterschieden nach Heizen, Warmwasser, Beleuchtung, Lüften, Kühlen und Betriebsstrom. Die Ergebnisse zeigten, dass der tatsächliche Heizenergiebedarf beim Heizen im Durchschnitt doppelt so hoch lag, wie in den Energieausweisen vorgesehen.

18.02.2015

Kleinwindkraftanlagen: Qualitätssicherung, Netzeinbindung, Geschäftsmodelle und Information

Der Markt für KWEA in Österreich ist verhältnismäßig jung und weist daher typische Probleme auf. Projektziel war es, zur Verbesserung dieser Situation beizutragen und technische, rechtliche und organisatorische Fragestellungen zu klären. Endbericht und Leitfaden sind jetzt online!
13.02.2015

Auszeichnung der besten klimaaktiv-Projekte beim BauZ!-Kongress

Am 12. Februar wurden beim BauZ! Wiener Kongress für zukunftsfähiges Bauen neun österreichische Gebäude für ihren Beitrag zum Klimaschutz ausgezeichnet. Acht davon erhielten die höchste Auszeichnung für energieeffiziente Gebäude, den klimaaktiv Gold Standard. Überreicht wurden die Auszeichnungen durch Günter Liebel, Leiter der Sektion Umwelt und Klimaschutz im BMLFUW.
02.02.2015

Wie viel ist (wenig) genug? Artikel der ÖGUT Expertin DIin Franziska Trebut

Weniger Ressourcen- und Energieverbrauch sowie eine Auseinandersetzung mit Konsum und Mobilität sind für ÖGUT Expertin DIin Franziska Trebut wichtige Themen für nachhaltiges Bauen und Wohnen im Jahr 2015. Den Leitartikel aus der Standard Beilage Bauen & Wohnen der Media Planet GmbH vom 31.12.2014 finden Sie auch online.

02.02.2015

Publikation "Teilhaben und Mitgestalten" - von der Robert-Jungk-Bibliothek unter die "Top Ten der Zukunftsliteratur 2014" gewählt

Die von der deutschen Stiftung Mitarbeit herausgegebene Buchpublikation "Teilhaben und Mitgestalten" beschreibt, was unter Beteiligungskultur verstanden werden kann und wie sich der Status quo in Deutschland, Österreich und der Schweiz darstellt. ÖGUT-Beteiligungsexpertin Dr.in Martina Handler verfasste gemeinsam mit Florian Walter, Politikwissenschafter an der Universität Wien, den österreichischen Länderbericht. 
20.01.2015

Smart City Week 2015 – Podiumsgespräch

ÖGUT-Beteiligungsexpertin Martina Handler wird am 5. März bei der Smart City Week in Salzburg bei einem Podiumgespräch über die Beteiligung von BürgerInnen an smarter Stadtentwicklung diskutieren. 

20.01.2015

20.-22. Februar 2015: WU-Kongress „Ein gutes Leben für alle“

Wie kann ein gutes Leben nicht nur für wenige, sondern für alle möglich werden? Wie kann Neues gesellschaftlich anknüpfungsfähig werden? Welche Infrastrukturen – in einem weiten Sinn verstanden – sind nötig, damit kreative und kooperative Problemlösungen möglich werden? Das sind Fragen und Themen, die im Kongress bearbeitet werden. Beteiligungsexpertin Martina Handler wird im Workshop zu Demokratischen Infrastrukturen über den Beitrag von Beteiligung zur Stärkung der Demokratie referieren und den BürgerInnen-Rat vorstellen.

17.01.2015

Rückblick: JBZ-Methodenakademie – Workshop Dynamic Facilitation

‚Kreative Prozesse anregen und gestalten‘ ist das Motto der neu gestarteten Methodenakademie der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen in Salzburg. ÖGUT-Beteiligungsexpertin Martina Handler führte am 16. Jänner in einem Workshop in die Methode Dynamic Facilitation ein und stellte eine der Anwendungen dieser Moderationsmethode, den eineinhalbtägigen BürgerInnen-Rat, vor.

Österreichische Gesellschaft
für Umwelt und Technik
Hollandstraße 10/46
A-1020 Wien
Tel +43.1.315 63 93
Fax +43.1.315 63 93-22

E-Mail office@oegut.at

Weiterführende Informationen

E-Mail Newsletter

Format

Info über den E-Mail Newsletter

Die ÖGUT ist Gründungsinstitut der ÖGNB - Österreichische Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen.

ÖGNB

Partner-News

Hier finden Sie Veranstaltungen und Neuigkeiten unserer Partner:

Mobil per App: Pilotuser gesucht!

Für den Pilotbetrieb der Mobilitätsplattform SMILE werden Pilot-UserInnen gesucht. Einfach anmelden und Öffis, Taxis, Leihräder, Carsharing, E-Ladestationen etc. nutzen.

TRIGOS: Österreichs Auszeichnung für Corporate Social Responsibility

2015 haben Unternehmen wieder die Chance, mit dem TRIGOS prämiert zu werden. Die Anmeldefrist läuft bis 5. März. Der Preis wird in drei Kategorien vergeben:
  • Ganzheitliches CSR-Engagement, 
  • Beste Partnerschaft
  • Social Entrepreneurship

Universitätslehrgang Nachhaltiges Bauen

9. April 2015: Nachhaltiges Bauen ist ein wichtiger Trend in der Bauwirtschaft, auf den die Technischen Universitäten in Wien und Graz mit diesem Weiterbildungsangebot reagiert haben. Es soll ein Bewusstsein für ganzheitliche, lebenszyklusorientierte Betrachtungen von Bauaktivitäten im Hinblick auf das 3-Säulen-Modell der Nachhaltigkeit geschaffen werden.

ökosan'15

17.-19.Juni 2015: Internationale Konferenz für hochwertige Sanierung "ökosan" der AEE. Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung von Forschungsergebnissen und auf dem Know-how Transfer für wirtschaftlich umsetzbare, innovative technische und organisatorische Lösungen bei der hochwertigen Gebäudesanierung und Nachverdichtung. ÖGUT-Expertin Claudia Dankl ist 2015 Mitglied des Konferenzbeirats der ökosan.

Masterlehrgang Partizipation und Soziale Medien

Sommersemester 2015, FH St. Pölten: Der interdisziplinäre Masterlehrgang, bei dem auch ÖGUT-Beteiligungsexpertin Dr.in Martina Handler unterrichten wird, vermittelt die notwendigen Kenntnisse und Kompetenzen, die für die Initiierung, Konzeption und das strategische Management von Partizipationsprojekten und Beteiligungsprozessen in unterschiedlichen Kontexten benötigt werden.