Astrid Reinprecht

Astrid Reinprecht

Partizipation

Kontakt

Telefon +43 1 315 63 93 - 35

E-Mail astrid.reinprecht@oegut.at

Kurzbiografie

Dr.in Astrid Reinprecht ist seit 2018 im Themenbereich Partizipation der ÖGUT tätig. Sie studierte Politikwissenschaft an der Universität Wien und Oxford University und schloss ihr Doktorat über soziale Bewegungen und Demokratie am European University Institute in Wien ab. Als eingetragene Mediatorin vermittelte sie von 2015 bis 2018 bei der Caritas Wien in Konfliktfällen im Bereich Asyl und Integration und ist seit 2017 bei Nachbarschaftskonflikten von Wohnpartner Wien aktiv.

Astrid Reinprecht hat umfangreiche Erfahrungen in der Gestaltung von Gruppenprozessen und Moderation sowie in der Lehre. Als Vortragende ist sie u.a. für die Universität Wien, die ARGE Bildungsmanagement und die NGO Academy der Erste Stiftung tätig. Internationale Erfahrungen in Verwaltung und Politik sammelte sie im diplomatischen Dienst, bei der OSZE sowie bei der Delegation der Europäischen Kommission in Montenegro. Wissenschaftlich hat Astrid Reinprecht zu Menschenrechten, Demokratie, Beteiligung und Mediation publiziert.

Arbeitsschwerpunkte

Publikationen (Auswahl)

„Von der interkulturellen zur transkulturellen Mediation," In: Handbuch Mediation. Erfolgreiche Maßnahmen zur Außergerichtlichen Konfliktbeilegung. Veröffentlichung 2018.

„Macht bei Mediationen im Asylbereich," In: Handbuch Mediation. Erfolgreiche Maßnahmen zur Außergerichtlichen Konfliktbeilegung, Register 7, Kapitel 4, 2017, hrsg. von Ulrich Wanderer. Wien: WEKA-Verlag. Online unter: https://www.weka.at/mediation/#1623753 [11/2017]

„Between Europe and the Past – Collective Identity and Diffusion of Student Contention to and from Serbia." Peer Review Artikel für das Fachjournal Europe-Asia Studies, 69 (9), 2017, pp. 1362-1382.

„Wenn sich zwei streiten – doch niemand sich freut. Vom Nutzen der Mediation als alternativer Konfliktlösungsmethode in zivilrechtlichen Streitigkeiten", gemeinsam mit Matthias Csar. In: Juridikum 2/2015, 2015, 155-158.

„Legitimacy on the Move: Contentious Movements in Global Politics" In: Legitimacy Beyond Normative Orders? Viennese Contributions to International Affairs, ADD-ON 14/15 Yearbook, 2015, hrsg. von Cengiz Günay und Jan Pospisil. Wien: Facultas, pp. 25-39.

„A ‚Civil Society' in the Western Balkans", In: Vienna Guidebook on Peaceful and Inclusive Societies, 2014, hrsg. von Manfred Nowak und Ursula Werther-Pietsch. Wien: Neuer Wissenschaftlicher Verlag, pp. 120-125.

„Conclusions", gemeinsam mit Ursula Werther-Pietsch, in: Vienna Guidebook on Peaceful and Inclusive Societies, 2014, hrsg. von Manfred Nowak und Ursula Werther-Pietsch. Wien: Neuer Wissenschaftlicher Verlag, pp. 227-234.

„Kroatiens Beitritt zur EU. Erwartungen, Euroskeptizismus und regionale Implikationen." Policy Paper mit Vedran Dzihic, 1/2013: Österreichisches Institut für Internationale Politik, Wien.