BürgerInnenbeteiligung

Neues Crowdsourcing-Projekt des Parlaments

Erstmals wird auf bundespolitischer Ebene die Öffentlichkeit mittels der Mitbeteiligungsmethode des Crowdsourcing eingeladen, sich mit Ideen und Vorschlägen aktiv einzubringen. Die konkrete Fragestellung lautet:

„Was soll das neu gestaltete Besucherzentrum unseres Parlaments bieten, damit möglichst viele Bürgerinnen und Bürger ihr Parlament, seine Arbeitsabläufe und Räumlichkeiten kennenlernen können und wollen?"

Grundlage dieses Projektes ist ein Entschließungsantrag aus dem Jahr 2017, der auf die stärkere Einbindung der Bürgerinnen und Bürger an Entscheidungen - u.a. durch die Möglichkeit des Crowdsourcing - abzielt.

Webseite des Crowdsouring-Projekts "MITREDEN"

 

 

 

Teilen

auf Google+ teilen auf Facebook teilen auf Twitter teilen auf LinkedIn teilen per RSS teilen