links Bundesministerin Elisabeth Köstinger, rechts respACT-Vereinspräsidentin KommR Mag.Ursula Simacek, Copyright: ©leadersnet.at/K.Golab

Positionspapier

respACT-Präsidentin trifft auf Bundesministerin Köstinger

Am 20. April 2018 traf respACT-Präsidentin Ursula Simacek für ein gemeinsames Interview auf Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus, Elisabeth Köstinger. respACT hat sich bezugnehmend auf das Regierungsprogramm 2017-2022 in einem Positionspapier an die Bundesregierung gewandt. Darin wird auf die Notwendigkeit eines klaren, zukunftsweisenden Bekenntnisses zu nachhaltiger Entwicklung im Sinne der 17 UN Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, kurz SDGs) durch die Regierung hingewiesen. respACT regt an, dass eine strategische Umsetzung von Verantwortung und Innovation nicht nur in Unternehmen sondern auch in der Politik im Zuständigkeitsbereich der höchsten Entscheidungsträger liegt und nachhaltiges Wirtschaften von Seiten der Politik durch geeignete Rahmenbedingungen gefördert werden soll.

Mehr Informationen

Teilen

auf Google+ teilen auf Facebook teilen auf Twitter teilen auf LinkedIn teilen per RSS teilen