Rückblick

SHEtech – women in future jobs

Frauen werden in technischen Berufsfeldern dringend gebraucht. Die Online Konferenz SHEtech nahm am 19. November 2020 die Tech-Branche in den Fokus, Expertinnen und Role Models sprachen über Zukunft und Innovation.

Inge Schrattenecker, stellvertretende Generalsekretärin der ÖGUT und Leiterin des Programms klimaaktiv Bauen und Sanieren, nahm an der Online-Veranstaltung als Diskutantin in der Break-Out-Session über „Smart Cities" teil und gibt Einblicke in ihren Karriereweg.

In Kurzvorträgen wurden beeindruckende Forschungsergebnisse von Expertinnen des AIT – Austrian Institute of Technology präsentiert. Ministerin Leonore Gewessler (BMK) betonte in ihrer Eröffnungsrede wie wichtig es ist, den Frauenanteil in MINT Berufen und in Führungspositionen zu erhöhen. Das Ministerium leistet dazu mit dem langjährigen Programm FEMtech einen wesentlichen Beitrag.

In der Breakout Session "Smart Cities" berichteten Susanne Formanek (Geschäftsführerin von grünstattgrau), Vera Korab (Architektin und Gründungsmitglied vom Salon Real) und Inge Schrattenecker (ÖGUT, Programmleitung klimaaktiv Bauen und Sanieren) über ihre aktuell laufenden Projekte und Netzwerkaktivitäten. Und auch, warum das Thema "Smart Cities" ein interessantes und zukunftsfähiges Arbeitsfeld ist und wie wichtig Netzwerke auch im Berufsalltag sind.

Die Online-Konferenz SHEtech wurde vom Magazin Sheconomy in Kooperation mit dem AIT – Austrian Institute of Technology – veranstaltet.

Teilen

auf Google+ teilen auf Facebook teilen auf Twitter teilen auf LinkedIn teilen per RSS teilen