Konferenz

Grassroots Action for Green Change

Die Konferenz „Grassroots Action for Green Change“ vom 16. und 17. September in Tetovo (Nordmazedonien) bringt regionale NGO’s und AktivistInnen zusammen, die sich für eine nachhaltige Veränderung einsetzen.

Die Länder des Westbalkan sind von vielfältigen Umweltproblemen betroffen: sei es Luftverschmutzung, Abhängigkeit von Kohle als Energielieferant oder Wasserknappheit. Um einen Wandel in eine nachhaltige Richtung zu meistern, braucht es systemische und radikale Veränderungen.

Die Konferenz „Grassroots Action for Green Change" vom 16. und 17. September in Tetovo (Nordmazedonien) bringt regionale NGO's und AktivistInnen zusammen, die sich für eine nachhaltige Veränderung einsetzen.

ÖGUT-Expertin Astrid Reinprecht wird Expertise zu BürgerInnenbeteiligung einbringen und insbesondere innovative Formate und Methoden für BürgerInnen, die üblicherweise sozialem Aktivismus fernbleiben würden, vorstellen.

Die Konferenz findet im Rahmen des South-East Dialogue der Friedrich Ebert Stiftung statt.

Teilen

auf Google+ teilen auf Facebook teilen auf Twitter teilen auf LinkedIn teilen per RSS teilen