(c) ASPR Schlaining

Event

Rückblick: 35. Sommerakademie auf Burg Schlaining: "Mit dem Rücken zur Wand - Kritisches Engagement in Zeiten von Shrinking Space"

Die 35. Sommerakademie des Österreichischen Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung (ÖSFK) widmete sich dem sogenannten „Shrinking Space“ für Zivilgesellschaft - also den Einschränkungen für zivilgesellschaftliches Engagement in Österreich und weltweit.

Wie werden Handlungsräume für Zivilgesellschaft eingeschränkt? Und wie können betroffene Organisationen und Initiativen reagieren?

Darüber diskutierten hochkarätige Vortragende aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. Damit der Austausch mit dem Publikum nicht auf frontale Paneldiskussionen beschränkt blieb, wurden die Inputs in einen interaktiven Prozess eingebettet:

  • Jeweils im Anschluss an das Vormittagsprogramm hatte das Publikum in einer partizipativen Session die Möglichkeit, in einen intensiven Dialog mit den Vortragenden zu treten.
  • Für war Nachmittage ist ein „Open Space" vorgesehen. Dieser bot qualitativen Raum, um zivilgesellschaftliches Engagement kreativ mitzugestalten und zu erproben.

Die interaktive Prozessbegleitung der Sommerakademie wurde u.a. von ÖGUT-Expertin Astrid Reinprecht, gestaltet und geleitet.

Teilen

auf Google+ teilen auf Facebook teilen auf Twitter teilen auf LinkedIn teilen per RSS teilen