Spot on: Nachhaltigkeit

Einreichungen zum ÖGUT-Umweltpreis ab sofort möglich

Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft, Partizipation und herausragende Frauen in der Umwelttechnik – auch im 37. Jahr des ÖGUT-Umweltpreises werden Menschen und Organisationen ausgezeichnet, die erfolgreich ihren Beitrag zu einer klimaverträglichen, nachhaltigen und zukunftsfähigen Wirtschaft und Gesellschaft leisten. Das Preisgeld von insgesamt EUR 35.000 wird in sechs Kategorien vergeben.

Einreichungen sind ab sofort bis 13. September 2024 möglich.

Die Kategorien

ÖGUT-Umweltpreis - Frauen in der Umwelttechnik

Frauen in der Umwelttechnik (mit Unterstützung des BMK)
Erstmals Preise für Junior und Senior Scientist!

Diverse Teams erzeugen auf allen Ebenen bessere, resilientere Lösungen – auch im Bereich der Nachhaltigkeit. Die beiden ÖGUT-Umweltpreise für „Frauen in der Umwelttechnik" werden an Expertinnen* im Bereich angewandter umwelttechnikbezogener Forschung und Technologieentwicklung in Österreich vergeben. Dazu zählen klassische naturwissenschaftliche und technische Disziplinen sowie interdisziplinäre, ökologische und sozioökonomische Bereiche.

Erstmals werden in der Kategorie „Frauen in der Umwelttechnik" zwei Preise vergeben, je nach der Dauer der Berufserfahrung (mehr oder weniger als fünf Jahre).

Preisgeld insgesamt: EUR 10.000

ÖGUT-Umweltpreis - Kategorie Nachhaltige Kommune

Nachhaltige Kommune (mit Unterstützung des Österreichischen Städtebunds)

Städte und Gemeinden sind aufgrund der unmittelbaren Auswirkungen auf das Leben der Bürger:innen für eine nachhaltige Entwicklung Österreichs von besonderer Bedeutung. Gesucht werden vorbildhafte Projekte und Vorhaben auf kommunaler Ebene im Sinne einer umfassenden nachhaltigen Kommunalentwicklung. Einreichen können österreichische Städte und Gemeinden sowie Betriebe im Eigentum österreichischer Städte und Gemeinden.

Preisgeld: EUR 5.000

ÖGUT-Umweltpreis - Kategorie Partizipation und zivilgesellschaftliches Engagement

Partizipation und zivilgesellschaftliches Engagement (mit Unterstützung des BMK)

Die nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft kann nicht verordnet, sie muss verhandelt werden und ist somit eng verknüpft mit der Beteiligung der Öffentlichkeit. Beteiligung kann einerseits top-down initiiert werden oder als zivilgesellschaftliches Engagement in Erscheinung treten. Beides wird mit dem ÖGUT-Umweltpreis in dieser Kategorie gewürdigt. Einreichen können Bürger:inneninitiativen, Einzelpersonen, NGOs, Kommunen, Unternehmen, Verwaltung (Bund, Länder).

Preisgeld: insgesamt EUR 5.000

ÖGUT-Umweltpreis - Kategorie Klimaneutrale Stadt

Klimaneutrale Stadt (mit Unterstützung des BMK)

Zur Erreichung der Klimaneutralität spielen Städte und Gemeinden eine wesentliche Rolle. Innovationen dienen dabei als zentraler Hebel und setzen damit wirksame Impulse für nachhaltige Veränderungen im Gesamtsystem. Der ÖGUT-Umweltpreis richtet sich in dieser Kategorie daher an Aktivitäten, die innovative Lösungsbausteine, Demonstrationsquartiere und Lernumgebungen für zukünftige Pionierstädte etablieren.

Preisgeld: EUR 5.000

ÖGUT-Umweltpreis - Kategorie Mit Forschung und Innovation zur Kreislaufwirtschaft

Mit Forschung & Innovation zur Kreislaufwirtschaft (mit Unterstützung des BMK im Rahmen des FTI-Schwerpunkts Kreislaufwirtschaft & Produktionstechnologien und der FFG)

Kreislaufwirtschaft ist komplex und erfordert Systemänderungen rundum und innerhalb des Wirtschaftssystems. Nur Innovationen, die den gesamten Wertschöpfungskreis im Blick behalten, verhindern etwaige negative Auswirkungen an anderer Stelle. Der ÖGUT-Umweltpreis richtet sich in dieser Kategorie an Projekte und Aktivitäten, die einen essenziellen Beitrag dazu leisten, lineare Wertschöpfungsketten zu Kreisläufen umzuwandeln und damit den primären Ressourceneinsatz radikal zu verringern.

Preisgeld: EUR 5.000

ÖGUT-Umweltpreis - Kategorie Unternehmen am Weg zur Kreislaufwirtschaft

Unternehmen am Weg zur Kreislaufwirtschaft (mit Unterstützung von Coca-Cola)

Ausgezeichnet werden in dieser Kategorie Unternehmen, die in der gelebten Praxis an der Reduktion des Abfallaufkommens in der Produktion arbeiten und Lösungen für eine Produktion von morgen entwickelt und bereits erprobt haben. Einreichen können produzierende Unternehmen (Großbetriebe, KMUs) mit Firmensitz in Österreich.

Preisgeld: EUR 5.000

Sonderpreis der Magazine BUSINESSART und LEBENSART

Alle Einreichungen gehen auch an den Start für die Auszeichnung mit den Sonderpreisen der renommierten Nachhaltigkeitsmagazine LEBENSART und BUSINESSART, dotiert mit jeweils einem Mediapaket.

Die ÖGUT Umweltpreise ermöglichen den Projekten breite öffentliche Anerkennung und Vorbildwirkung. Sie unterstützen durch den finanziellen Bonus konkret die Umsetzung von Ideen und Projekten. Die Preisverleihung findet im Rahmen des ÖGUT-Jahresempfangs im November 2024 statt.

Link zur Einreichung

umweltpreis.oegut.at 

Kontakt

Fragen zum ÖGUT-Umweltpreis richten Sie bitte an Monika Auer, Tel: 01/3156393-0, E-Mail: umweltpreis@oegut.at.