Martina Handler

Martina Handler

Partizipation, Grünes Investment

Kontakt

Telefon +43 1 315 63 93 - 21

E-Mail martina.handler@oegut.at

Kurzbiografie

Dr.in Martina Handler ist seit 2004 in der ÖGUT Leiterin des ÖGUT-Themenbereichs Partizipation, seit 2013 leitet sie zudem den Bereich Grünes Investment.

Sie studierte Politikwissenschaft und Geschichte an der Universität Wien, ist eingetragene Mediatorin und absolvierte Zusatzausbildungen in Wissens- und Projektmanagement, Organisationsentwicklung, Kommunikation und Moderation, Coaching, Gruppendynamik und Öffentlichkeitsarbeit. Vor ihrer Tätigkeit in der ÖGUT war Martina Handler u. a. in leitender Funktion in der Erwachsenenbildung tätig, leitete EU-Projekte im arbeitsmarktpolitischen Bereich und arbeitete als Wissenschaftsjournalistin im ORF.

Arbeitsschwerpunkte

  • Inhaltliche Schwerpunkte: Partizipation, Konfliktlösung, Partizipative Methoden und Prozessgestaltung, Gender, Bildung für Nachhaltige Entwicklung, Nachhaltiger Tourismus
  • Inhaltliche Betreuung der Informationswebsite www.partizipation.at
  • Mediation im öffentlichen Bereich
  • Themenentwicklung und -koordination Partizipation und Nachhaltige Entwicklung 
  • Wissenschaftliches Projektmanagement von nationalen und internationalen Projekten
  • Leitung von ÖGUT-Arbeitsgruppen
  • Konzeption von nationalen und internationalen Veranstaltungen 
  • Organisation und Durchführung von Trainings (Dynamic Facilitation, Art of Hosting)
  • Vortrags- und Moderationstätigkeit

Publikationen (Auswahl)

  • Der Bürgerhaushalt – Motor für die Stärkung der Demokratie? In: TransForm. Journal für zivilgesellschaftliche Innovation, Jg 1 (2016), Heft 1 (Schwerpunktthema Demokratie), 106-117
  • Demokratie in der "Knirschzone" - Beteiligungskultur in Österreich, in: Stiftung Mitarbeit (Hg.): Teilhaben und Mitgestalten. Beteiligungskulturen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Bonn 2014, 31-57. Handler, Martina; Walter, Florian
  • Ist lang immer besser und kurz oberflächlich? In: zoll+ Österreichische Schriftenreihe für Landschaft und Freiraum, Nr. 24/Mai 2014, Wien
  • Zukunft der Öffentlichkeitsbeteiligung. Chancen – Grenzen – Herausforderungen, hg. von Martina Handler und Rita Trattnigg, Wien 2011
  • Fremdheit und Identität. Zur Konstruktion des Selbst und des Anderen im entwicklungspolitischen Kontext, Saarbrücken 2010
  • Environmental Report on the Objective 3 Programme: Territorial Cross border cooperation Austria - Czech Republic 2007-2013, Wien 2008
  • Erfolgreich Sanieren im Dialog, In: Konstruktiv, 11/2007
  • Bildung und Empowerment für Nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft, Gupfinger, Henriette; Handler, Martina; Purker, Elisabeth, 2006
  • Wagnis partizipative Gemeindeentwicklung? Erfolgreiche Öffentlichkeitsbeteiligung in Gemeinden, In: Kommunal, Nr. 7&8 8/2005
  • Promoting Environmental Mediation as a Tool for Public Participation and Conflict Resolution, Martina Handler, Elisabeth Purker, Kaidi Tingas, Magda Toth, 2005
  • Die Hotspots der zukünftigen Umweltpolitik, Ebner, Andrea.; Greisberger, Herbert; Handler, Martina; Hofmann, Renate; Ingruber Daniela; Purker Elisabeth; Supper, Susanne, 2005
  • Nachhaltiger Klimaschutz: ökologische, ökonomische und soziale Dimension von Klimaschutzmaßnahmen, Greisberger, Herbert; Hasenhüttl; Handler, Martina; 2004
  • Dissertation: „Zu Fremdheit und Identität in interkulturellen Begegnungen“, 2000

Weitere Aktivitäten

Lehrbeauftragte an verschiedenen Universitäten

  • Technische Universität Wien, MSc-Lehrgang “Renewable Energy in Central & Eastern Europe”;
  • Universität für Bodenkultur Wien, Institut für nachhaltige Wirtschaftsentwicklung;
  • Donau-Universität Krems, Lehrgang für Nachhaltige Mobilität im Verkehrswesen
  • Karl-Franzens-Universität Graz, Institut für Umweltsystemwissenschaften

Mitglied bei möbius - Netzwerk für Konfliktmanagement, Moderation und Mediation im öffentlichen Bereich