Umweltpreis

ÖGUT Umweltpreis 2016: PreisträgerInnen ausgezeichnet!

Zum 30. Mal zeichnete die ÖGUT heuer die besten Nachhaltigkeitsprojekte mit dem ÖGUT-Umweltpreis aus. Eine unabhängige Jury hat aus 74 Einreichungen die aussichtsreichsten KandidatInnen für die Hauptpreise in den ausgeschriebenen Kategorien gewählt.

Die PreisträgerInnen und Nominierten finden Sie in den einzelnen Kategorien:

  • Frauen in der Umwelttechnik (Sponsor: bmvit)
    Der ÖGUT-Umweltpreis für „Frauen in der Umwelttechnik“ wird an Expertinnen im Bereich angewandter umweltbezogener Forschung und Technologieentwicklung in Österreich vergeben.
    Preisträgerin und Nominierte
  • Nachhaltige Kommune (Sponsor: Österreichischer Städtebund)
    In dieser Kategorie werden vorbildhafte Projekte und Vorhaben auf kommunaler Ebene im Sinne einer umfassenden nachhaltigen Kommunalentwicklung ausgezeichnet.
    Preisträger und Nominierte
  • Partizipation und zivilgesellschaftliches Engagement (Sponsor: BMLFUW)
    Gesucht werden hier Partizipationsprojekte, die durch Innovation und Vorbildcharakter bei Design, Methoden, Einbindung der Beteiligten sowie Umsetzung und Nachhaltigkeit der Ergebnisse bestechen sowie zivilgesellschaftliche Initiativen und Aktivitäten zu aktuellen und zukünftigen Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen.
    Preisträger und Nominierte
  • „Stadt der Zukunft“ (mit Unterstützung des bmvit)
    Dieses Jahr werden AkteurInnen gesucht, die unter den Vorzeichen maximaler Energie- und Ressourceneffizienz und minimaler Klimabeeinträchtigung wesentliche Beiträge zu einer zukunftsfähigen Entwicklung des Energiesystems leisten bzw. geleistet haben.
    Preisträger und Nominierte
  • „get active – zukunftsweisende Produktionsverfahren“ (Sponsor: Coca Cola)
    Hier werden Projekte und Unternehmen gesucht, die aktiv an der Verbesserung des Materialeinsatzes in der Produktion arbeiten, Lösungen für eine Produktion von morgen suchen und/oder bereits gefunden haben. Dies kann beispielsweise durch den verstärkten Einsatz von nachhaltigen Materialien oder eine Reduktion des primären Materialeinsatzes erfolgt sein.
    Preisträger und Nominierte

Zusätzlich wurde heuer wieder der "Businessart/Lebensart Sonderpreis" verliehen.

Das Geheimnis um die HauptpreisträgerInnen sowie die BUSINESSART & LEBENSART Sonderpreise wurde im Rahmen des ÖGUT-Jahresempfangs am 1. Dezember im Kuppelsaal der TU Wien gelüftet. ÖGUT-Präsident Rene Alfons Haiden, ÖGUT-Generalsekretärin Monika Auer sowie VertreterInnen der Sponsoren überreichten am Donnerstagabend die Auszeichnungen. Die PreisträgerInnen konnten sich über ein Preisgeld von insgesamt EUR 18.000,- freuen.

Im Rahmen des Umweltpreises werden innovative Projekte und Personen in verschiedenen thematischen Kategorien ausgezeichnet. Ziel ist es, herausragende Persönlichkeiten, innovative Produkte, Dienstleistungen, Initiativen und Projekte einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, ihnen Vernetzungsmöglichkeiten zu bieten und Anerkennung zu zollen.

Die Entscheidung über die Auszeichnungen wurde von zwei unabhängigen ExpertInnenjurys getroffen.

Namhafte Sponsoren unterstützen den ÖGUT-Umweltpreis durch Stiftung der Preisgelder in Höhe von 18.000,- Euro: das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit), Coca Cola, der Österreichische Städtebund und das Ministerium für ein lebenswertes Österreich (BMLFUW).

 

Fotos des ÖGUT-Jahresempfangs und ÖGUT-Umweltpreises 2016

Fotocredits: © Helga Auer

Preisverleihung und ÖGUT Jahresempfang 2016

Die Preisverleihung fand im Rahmen des ÖGUT-Jahresempfangs am 1. Dezember in Wien statt.

Hier finden Sie Information zu den Umweltpreisen seit 1998:

Jahresempfang und Umweltpreis 2015

Jahresempfang und Umweltpreis 2013

Jahresempfang und Umweltpreis 2012

Jahresempfang und Umweltpreis 2011

Jahresempfang und Umweltpreis 2010

Jahresempfang und Umweltpreis 2009

Jahresempfang und Umweltpreis 2008

Jahresempfang und Umweltpreis 2007

Jahresempfang und Umweltpreis 2006

Jahresempfang und Umweltpreis 2005

Jahresempfang und Umweltpreis 2004

Jahresempfang und Umweltpreis 2003

Jahresempfang und Umweltpreis 2002

Jahresempfang und Umweltpreis 2001

Jahresempfang und Umweltpreis 2000

Jahresempfang und Umweltpreis 1999

Jahresempfang und Umweltpreis 1998

Weiterführende Informationen

Für weitere Fragen zum Umweltpreis kontaktieren Sie bitte:

Kontakt ÖGUT
DIin Nicole Kajtna (Projektleiterin Umweltpreis)
Tel.: +43 1 315 63 93 - 35,  umweltpreis@oegut.at